AVE MARIA​

Auf dem Programm stehen à cappella Werke von einstimmiger Gregorianik über Kodaly's Ave Maria, welches Gregorianik mit neueren Klängen verbindet, bis zur achtstimmigen Vertonung des Ave-Maria-Textes von Gustav Holst (1865-1934), oder Eva Ugaldes "Ave Maris Stella" (*1973).

weitere Komponisten: Verdi, Grieg, Poulenc, Podgaits, Tschaikovsky, u.a.

Dazwischen werden Dreigesänge aus der bayerischen Marienverehrungs-Tradition in eine weitere Klangwelt führen.

24.10.2021 | 17:00 Uhr |  Französische Kirche, Bern | www.egliserefberne.ch
16.02.2022 | 19:00 Uhr |  ref. Kirche, Langenthal
01.05.2022 | 17:00 Uhr |  Eglise Sainte-Thérèse, Genf
08.05.2022 | 17:00 Uhr |  ref. Kirche, Burgdorf

NOËL NOUVELET

Messe in f-Moll von Hans Kössler und Gesänge zu Weihnachten. Eine Messe aus der Spätromantik trifft auf wenig bekannte Weihnachtslieder - innig und zart, farbig und wuchtig, wundersam schlicht und vielstimmig festlich: Das Frauenvokalensemble Les Voc-à-Lises und der Organist Lee Stalder präsentieren Musik voller Tiefgang, Leichtigkeit und weihnachtlichem Jubel.

19.12.2021 | 17:00 Uhr | Pauluskirche, Bern
26.12.2021 | 17:00 Uhr | Johanneskirche, Thun | www.vesper-konzerte.ch

18.00 Uhr
O MAGNUM MYSTERIUM​

Les Voc-à-Lises singen ein acappella Programm wo traditionelle Weihnachts- und Mariengesänge auf Kompositionen der neueren Zeit treffen.

An die Tradition der Spätromantik anknüpfend erklingen geistliche und weltliche Werke, die klangschön und sphärisch, melodiös und zugleich harmonisch farbig, vielschichtig das Publikum einladen, das Weihnachtsgeschehen in einem umfassenderen Sinn der Menschwerdung und des Lobes auf die Schöpfung zu erleben.

05.01.2022 | 15:00 Uhr |  Burgerspittel Viererfeld, Bern

2010 - present

2010 - present